Ich bringe eure schönsten Momente zu euch zurück

Eure individuelle Hochzeitsreportage

Bei eurer Hochzeit gibt es viele Moment an welchen euer Herz hängen wird und die es verdienen in eure Hochzeitsreportage aufgenommen zu werden. Manche dieser Erlebnisse werdet Ihr im Voraus planen, andere werden unerwartet geschehen und euch für immer ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Nur wie könnt Ihr diese besonderen Ereignisse vorhersehen und sicher sein, dass sie für euch bewahrt werden?

Zunächst einmal braucht Ihr keine Angst vor verpassten Momenten zu haben. Eure Eltern, Trauzeugen und Gäste werden mit Digitalkameras und Handys bewaffnet sein und viele Augenblicke für euch festhalten. Diese Bilder werdet Ihr höchstwahrscheinlich nach der Hochzeit von ihnen bekommen und könnt euch aus der großen Auswahl an Bildern eure Lieblingsfotos aussuchen.

Einen Hochzeitsfotografen benötigt Ihr für die unauffälligen Momente, wie beispielsweise die Tränen der Trauzeugin oder das Strahlen des eigenen Kindes, während die Augen der Gäste auf euer Ja-Wort gerichtet sind. Diese kleinen Augenblicke sind es, die unbewusst das Wunder eures schönsten Tages ausmachen und die doch kein ungeschulter Fotograf in eure Hochzeitsreportage aufnehmen würde.

Euer Fotograf hat zudem ein besonderes Auge für die Schönheit und die tiefere Bedeutung eurer besonderen Augenblicke. Während eure Liebsten jede Situation erfassen, schafft es euer Fotograf eure Ausstrahlung, euer Glück und die Schönheit des Moments in ausdruckvollen, hochwertigen Bildern zu bewahren und schenkt euch so mehr als nur ein Abbild der Ereignisse. Durch bewusst gewählte Bild- und Lichtgestaltung erhaltet ihr Erinnerungen, welche euch noch nach Jahrzehnten an euren schönsten Tag zurück versetzen.

Zu guter Letzt profitiert Ihr von der Erfahrung eures Hochzeitsfotografen, welcher euch bereits während der Vorbereitung nach Kräften unterstützt und wichtige Tipps und Hinweise bei der Planung eurer Hochzeit gibt. Er ersetzt zwar keinen guten Hochzeitsplaner, doch wird er ein Auge auf euren (meist sportlichen) Zeitplan haben und euch an der einen oder anderen Ecke Stress und Ärger ersparen.

Möchtet Ihr ein Gesamtbild eurer Hochzeit mit all den kleinen Besonderheiten in hochwertigen und authentischen Bildern gezeichnet bekommen? Dann empfehle ich euch einen professionellen Fotografen, denn eurem Anspruch an die Bewahrung dieses einzigartigen Tages können die Fotos eurer Liebsten leider nicht gerecht werden.

Reichen euch Schnappschüsse der wichtigsten (klassischen) Momente? Dann investiert das Geld für den Fotografen lieber in eure Hochzeit oder die anschließende Hochzeitsreise, denn eure Gäste werden euch nicht enttäuschen.

Tendiert Ihr zu einem stimmungsvollen Gesamtbild, dann stellt sich nun die Frage: welche Momente eure persönliche Geschichte am besten erzählen. Im Folgenden gebe ich euch einen Einblick in den klassischen Ablauf einer westlichen Hochzeit und die jeweilige Wirkung in eurer Hochzeitsreportage.

Natürlich können wir von den unten stehenden Inhalten abweichen und eure Reportage auf ganz andere Weise gestalten. Bitte lasst euch auch nicht von der westlichen Orientierung der angeführten Beispiele irritieren. Gerne begleite ich auch Hochzeiten die nach östlichen, asiatischen und afrikanischen Traditionen gefeiert werden. Die jeweiligen Inhalte dieser Hochzeitsreportage besprechen wir aber am besten in einem persönlichen Gespräch.

Polterabend

An einem Polterabend und einer Polterhochzeit ist es Tradition die bösen Geister mit lautem Gepolter (z.B. durch Zerschlagen von Geschirr) zu vertreiben und so mit einem Vorsprung vor Ihrem bösen Tun in eure Ehe zu starten. Mein Blitzlicht liefert hier seinen Beitrag, auch wenn das natürlich nicht der Hauptgrund meiner Anwesenheit ist.

Vielmehr ist euer Polterabend der Zeitpunkt an dem Ihr den Stress der Hochzeitsvorbereitung hinter euch lasst und einfach mit euren besten Freunden, Arbeits- und Vereinskollegen eure bevorstehende Ehe feiert. In dieser befreiten Stimmung ohne Zeitdruck und Erwartungen entstehen die herzlichsten und zwanglosesten Bilder eurer Hochzeit. Jeder trägt seine natürliche Kleidung (Motto-Polterabende ausgenommen) und ist einfach glücklich mit euch in einen neuen Lebensabschnitt zu feiern.

Gleichzeitig bietet er euch viele unbezahlbare verstecke Momente, welche die Persönlichkeit und die Interessen eurer Freunde in authentischer Weise wiederspiegeln. So wird der Ein oder Andere seine Schüchternheit überwinden und überraschend jemand zum Tanz auffordern oder euch mit voller Inbrunst ein Hochzeits-/Polterabendständchen singen. Zudem bieten eure "Polterabendspiele" unbezahlbarere Erinnerungen, welche Ihr für immer in euer Herz schließt.

Die unglaublich herzlichen und unbeschwerten Momente eures Polterabends können im Trubel der späteren Hochzeit in Vergessenheit geraten und so von Erinnerung an die Gäste eurer eigentlichen Hochzeit überlagert werden. Leider ist es gerade am Polterabend besonders risikoreich sich auf die Aufnahmen der Gäste zu verlassen, da diese mit zunehmender Uhrzeit seltener und unschärfer werden und die Lichtbedingungen besonders Smartphone-Kameras in die Knie zwingen werden.

Euer Polterabend mag auf den ersten Blick einen geringeren Stellenwert, wie eure Trauung haben, doch macht er dennoch einen wichtigen Teil eurer Trauung aus und sollte in eurer Hochzeitsreportage nicht gänzlich fehlen. Überlegt deshalb einen Moment, ob nicht zumindest ein Teil des Abends von Eurem Hochzeitsfotografen begleitet werden soll.

Morgendliche Vorbereitung

Euer Hochzeitstag ist endlich gekommen und diesen schönsten Tag eures Lebens beginnt Ihr auf ganz besondere Weise: Ihr steht gemeinsam auf, seht euch das letzte Mal als verlobtes Paar, verabschiedet euch mit einem letzten Abschiedskuss und folgt euren Trauzeugen und Eltern zur Vorbereitung. Dort werdet Ihr frisiert (auch Gel in Männerhaaren zählt als frisieren), geschminkt, zieht zum ersten Mal euer Brautkleid bzw. euren Hochzeitsanzug an und genießt die letzten ruhigen Momente vor den aufregenden Festlichkeiten. Währenddessen stellt Ihr euch vor was heute alles geschieht und wie unglaublich schön eure Trauung und die abendliche Feier sein werden. Eure mitschwingende Vorfreude und die unterschwellige Nervosität machen diese wenigen Stunden zu einem unglaublich intensiven Erlebnis mit welchem Ihr viele Erinnerungen und Gefühle verbinden werdet.

Gleichzeitig sorgen eure Trauzeugen, Eltern und Freunde mit liebevollen Kommentaren und frechen Blödeleien für einen Riesenspaß, während Ihr ein letztes Mal euer Brautkleid glatt streicht und eure Krawatte richtet. Das entspannte Beisammensein wird eure Gefühle und Gedanken für immer mit diesen intimen Momenten verbinden und für euch zu unschätzbaren Stütze im Leben werden.

Diese intensiven Gefühle machen eure morgendliche Vorbereitung zu einem unglaublich wertvollen Teil eurer Hochzeitsreportage. Eure fantastische Ausstrahlung in Verbindung mit der liebevollen Unterstützung eurer Liebsten lassen die Erinnerungen an diese schönen ruhigen Momente lebendig werden und euch euer Glück und eure Freude erneut erleben. Gleichzeitig gibt euch die Unterstützung eurer Trauzeugen Kraft und wird euch Ihre Liebe nie vergessen lassen.

Hierzu tragen auch die besonderen Details eures Tages bei, wie beispielsweise die sorgfältig ausgewählten Manschettenknöpfe, euer spezielles Parfum und die von der Trauzeugin persönlich gestaltete Sektflasche. Details, welche meist erst im Nachhinein wahrgenommen werden und doch einen wichtigen Teil eurer Hochzeitsreportageausmachen.

Ihr braucht übrigens keine Angst vor peinlichen Aufnahmen und unvorteilhaften Unterwäschebildern zu haben. Eure morgendliche Vorbereitung ist keine Aktfotografie und ohne euren ausdrücklichen Wunsch wird es keine Unterwäschebilder geben. Für die Braut möchte ich allerdings darauf hinweisen, dass ich ein männlicher Fotograf bin und wir vorher besprechen sollten ob ich während des Kleiderwechsels den Raum verlassen soll.

Standesamtliche Trauung

Eure standesamtliche Trauung bildet den Beginn eurer gemeinsamen Zukunft als glückliches Ehepaar und vereint euch mit allen Rechten und Pflichten vor dem deutschen Gesetz. Sie ist einer der bedeutendsten Momente eurer Hochzeit und bildet alleine stehend oder in Verbindung mit eurer anschließenden kirchlichen / freien Trauung den Grundstein eures gemeinsamen Glücks.

Gleichzeitig ist eure standesamtliche Ehe­schließung ein wunderschöner und zutiefst emotionaler Moment. Ihr zieht in das Trauzimmer ein, seht dort die glücklichen Gesichter euren Eltern, Verwandten, Kinder und Freunde und genießt eine persönliche und liebevoll gestaltete standes­amtliche Trauung. Hierbei nehmt Ihr die Worte des Standesbeamten, die Gefühle während des Ringtauschs und den Rechtschreibfehler eures Partners beim Unterzeichnen des Familienbuchs mit einem Lächeln in euch auf und wisst, dass es nichts Schöneres auf dieser Welt geben kann.

All diese Erinnerungen werdet Ihr niemals vergessen und selbst wenn sie im Alltag stückweise verblassen, so geben Sie euch noch nach Jahrzehnten die Kraft und das Fundament an eure Beziehung zu glauben und gemeinsam für sie zu arbeiten. Leider gilt dies nicht für die kleinen Details wie das Klatschen des eigenen Kindes während des Ringtauschs, die heimlich weggewischten Tränen der Trauzeugin und den Stolz der eigenen Mutter auf Ihr eigenes Kind. Details, welche das eigentliche Glück des Tages beschreiben und ohne die eure standesamtliche Eheschließung nur halb so schön gewesen wäre.

Gleichzeitig zeigen diese versteckten Momente die tiefe Verbindung zwischen euch und euren Liebsten, denn ohne eure Familie, Verwandten und Freunde würdet Ihr euch heute nicht über die einzelnen Momente eurer Hochzeit informieren und ohne sie wäre eure standesamtliche Trauung wirklich nur bürokratischer Verwaltungsakt.

Umso schöner ist es da, sich nach vielen Jahren einen Moment Zeit nehmen zu können, die eigene Hochzeitsreportage herauszuholen und mit Ihr die Glücksmomente eurer standesamtlichen Eheschließung und die vielen bedeutsamen Details dieses besonderen Tages erneut erleben zu können.

Kirchliche Trauung

Eure kirchliche Trauung ist der wohl wichtigste und emotionalste Teil eurer Hochzeit. Ihr betretet den Kirchensaal, seht zum ersten Mal die liebevoll geschmückte Kirche mit den brennenden Kerzen, dem Pfarrer und all euren Liebsten. Ihr tretet gemeinsam vor den Altar, genießt dort die wunderbare Atmosphäre und gebt euch in einem traumhaften Gottesdienst das "Ja-Wort".

Kaum ein Moment in eurem Leben ist so wichtig wie diese eine Stunde in der Ihr als verlobtes Paar die Kirche betretet und sie im heiligen Bund der Ehe wieder verlasst. Zwar werdet Ihr den Weg zum Altar, den Gottesdienst und eure Eheschließung nie vergessen, doch gilt dies leider nicht für die Emotionen und Erinnerungen an eure Liebsten. Während eurer Trauung seid Ihr ganz mit euch und der kirchlichen Zeremonie beschäftig, so dass nur wenig Raum für eure Eltern, Trauzeugen und Freunde bleibt. Dabei sind es gerade Ihre Gefühle und Ihre Unterstützung die einen großen Teil eures Glücks ausmachen und eure kirchliche Eheschließung zu einem besonderen Ereignis machen. Hier kann eine gute Hochzeitsreportage unterstützen, da sie euch im Nachhinein all die geheimen Momente zeigt und sie euch - bei einem guten Fotografen - die Gefühle und das Glück eurer Liebsten spüren lässt. Zudem werdet Ihr die schönsten Momente niemals vergessen, da Ihr sie jederzeit aus eurem Regal nehmen könnt und sie euch noch nach Jahrzehnten an den Tag eurer Hochzeit zurückholen.

Gleichzeitig ist die kirchliche Trauung der Höhepunkt eurer Hochzeit und die Belohnung für den Planungsaufwand der letzten 6 - 8 Monate. Während der kirchlichen Trauung könnt Ihr all die Details genießen, welche Ihr mit so viel Mühe organisiert habt, und mit vollem Stolz euer Traumbrautkleid und euren perfekt sitzenden Hochzeits­anzug tragen. Diese Details, die Atmosphäre in der Kirche und eure sorgfältige Kleiderauswahl können einen wichtigen Bestandteil eurer Hochzeitsreportage ausmachen, da sie euch an die schönen und teilweise auch stressigen Momente der Planung und Vorbereitung erinnern und euch immer wieder zeigen, dass sie Ihre Mühe wert waren.

Empfang nach der Trauung und Gruppenaufnahmen

Der (Sekt-)Empfang nach der Trauung ist euer erster offizieller Akt als frisch verheiratetes Ehepaar und der Moment all die herzlichen Glückwünsche eurer Familien, Verwandten, Freunde, Vereinskollegen und Überraschungsgäste entgegenzunehmen.

Ihr verlasst das Trauzimmer, tretet in einem Spalier aus roten Rosen aus dem Standesamt heraus und genießt bei strahlendem Sonnenschein die ersten Glückwunschreden und Hochzeits­geschenke. Ihr unterhaltet euch mit euren ältesten Freunden und stoßt mit einem wohl verdientem Schluck Sekt, Orangensaft oder Bier auf euer Glück an. Währenddessen macht euer Hochzeits­fotograf Portraitaufnahmen eurer Gäste (inkl. der Überraschungsgäste) und sein Assistent organisiert mit euren Trauzeugen bereits die ersten Gruppenaufnahmen. Auf diese Weise erhaltet Ihr von jedem eurer Gäste eine wunderschöne Einzelaufnahmen, viele lustige Paaraufnahmen und ein umwerfendes Gruppenbild für euer Wohnzimmer, ohne in zeitlichen Stress und Organisationswahn verfallen zu müssen.

Anschließend tretet Ihr bewaffnet mit Säge, Schere oder Schuhen zu den ersten Hochzeits­spielen an und könnt euch die ganze Anspannung und Nervosität der letzten Stunden von den Schultern spielen, während Ihr meisterhaft eure Ehetauglichkeit unter Beweis stellt. Die hierbei entstehenden Aufnahmen werdet Ihr um nichts in der Welt missen wollen, denn der Spaß und die Freude während dieser kurzen Momente sind einfach nur unbezahlbar.

Zum Abschluss eures Empfangs posiert Ihr noch einmal vor und in eurem Hochzeits­auto und genießt anschließend die privaten Moment der Fahrt zu eurem nächsten Programmpunkt.